AGB KASPERSKIAN AG

1. Allgemeines

1.1 Vorliegende Allgemeine Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB») regeln den Ab­schluss, den Inhalt und die Abwicklung von sämtlichen Verträgen, zwischen der KASPERSKIAN AG (nachfolgend «KASPERSKIAN») und ihren Kunden (nachfolgend «Kunde»), insbesondere Kaufverträge und Bestellungen über den Online Shop.

1.2 Durch das Absenden einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit den vorliegenden AGB einverstanden.

1.3 Zusätzliche oder abweichende Bedingungen, insbesondere auch AGB des Kunden, gelten nur, wenn sie schriftlich von KASPERSKIAN akzeptiert worden sind.

1.4 KASPERSKIAN ist berechtigt, die vorliegenden AGB jederzeit einseitig abzuändern, sofern dem Kunden daraus keine wesentlichen Nachteile entstehen.

2. Angebot und Auftragsbestätigung 

2.1 Enthält ein Angebot von KASPERSKIAN keine andere Frist, ist KASPERSKIAN 30 Tage daran gebunden. 

2.2 Bestellungen sind nur verbindlich, wenn sie von KASPERSKIAN schriftlich (per Post, via Telefax oder E-Mail) bestätigt worden sind. 

2.3 Wünscht der Kunde gegenüber der Bestellung Änderungen, sind diese nur verbindlich, wenn KASPERSKIAN schriftlich zustimmt. Mehrkosten durch die Bestellungsänderung gehen zu Lasten des Kunden. 

2.4 Die im Online Shop von KASPERSKIAN präsentierten Warenangebote stellen keine rechtlich verbindlichen Offerten, sondern Aufforderungen zur Abgabe einer Bestellung dar. Ein rechtlich verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags gibt der Kunde ab, durch Anklicken des Feldes «Bezahlen & Bestellung senden» am Ende des Bestellvorgangs. Bis zu diesem Zeitpunkt ist der Bestellvorgang unverbindlich.

3. Bestellungen 

Bestellungen über den Online Shop können über ein Kundenkonto vorgenommen werden. Nach Eingabe aller erforderlichen Daten wird der Inhalt vor dem Abschicken einer für den Kunden verbindlichen Bestellung in einer Bestellübersicht zusammengefasst. Durch Anklicken des Feldes «Jetzt BEZAHLEN» gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Kunde erhält nach dem Absenden der Bestellung eine E-Mail, welche die Bestellung bestätigt (Auftragsbestätigung). Ein Widerruf der Bestellung ist bis zur Bereitstellung der Ware zum Versand möglich. Sofern die Ware explizit auf Bestellung produziert wurde, ist kein Widerruf möglich.

4. Qualitätsmanagement 

4.1 KASPERSKIAN unterhält ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem gemäss internem Monitoring nach HACCP und FSSC 22000 und hält sämtliche anwendbaren lebensmittel- und gesundheitsrechtlichen Bestimmungen ein.

4.2 Die Qualität der Produkte nach der Übernahme durch den Kunden ist von diesem durch zweckmässige Prüfungen und Prozessüberwachungen sicherzustellen. 

4.3 Der Kunde verpflichtet sich ausserdem, sämtliche anwendbaren in- und ausländischen Gesetze, insbesondere betreffend den Transport, die Aufbewahrung und Verarbeitung von Lebensmitteln, einzuhalten. 

4.4 Verwendet oder verkauft der Kunde Ware von KASPERSKIAN, die nicht den Qualitätsansprüchen von KASPERSKIAN genügt oder verstösst der Kunde gegen anwendbare Gesetzesbestimmungen, hält er KASPERSKIAN vollumfänglich schadlos für sämtliche daraus resultierenden direkten und indirekten Schäden, insbesondere Bussen oder Geldstrafen oder von Dritten geltend gemachte Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche. 

5. Preise und Zahlungsbedingungen

5.1 Sofern nicht anders vereinbart, verstehen sich die im Vertrag oder der Bestellbestätigung genannten Preise in Schweizerfranken exkl. Mehrwertsteuer, Versandkosten und Zoll.

5.2 Die Bezahlung hat in der Rechnung angegebenen Währung (CHF, EUR, GBP oder USD) zu erfolgen. 

5.3 Erfolgt eine «Zahlung auf Rechnung» ist diese von Kunden (mit Wohnsitz oder Sitz in der Schweiz) netto innert 5 Tagen ab Bestellung zu begleichen. Generell muss bei Bestellungen (von Kunden mit Sitz oder Wohnsitz im Ausland) der Kaufpreis vollumfänglich im Voraus bezahlt werden. 

5.4 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des gesamten Kaufpreises Eigentum von KASPERSKIAN. 

5.5 Bei Bestellungen über den Online Shop kann der Kunde nach Wahl per Vorkasse, per Kreditkarte, per Karte oder per PayPal bezahlen. Bei Zahlung per Vorkasse erhält der Kunde mit der Auftragsbestätigung die Bankverbindung von KASPERSKIAN. Die Zahlung hat innerhalb von 5 Tagen nach dem Absenden der Bestellung zu erfolgen. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb dieser Frist, ist KASPERSKIAN nicht mehr an den Vertrag gebunden. 

6. Lieferungen und Gefahrübergang

6.1 Versand innerhalb der Schweiz:  Der Versand der Ware erfolgt von Montag bis Freitag. Wenn Ihr Auftrag am Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag oder Freitag vor 15:00 Uhr bei uns eingeht, erfolgt der Versand noch am gleichen Tag. Wenn Ihr Auftrag am Montag, Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag nach 15:00 Uhr bei uns eingeht, erfolgt der Versand am darauffolgenden Tag. Wenn Ihr Auftrag am Freitag nach 15:00 Uhr bei uns eingeht, erfolgt der Versand am darauffolgenden Montag. An Feiertagen erfolgt der Versand am darauffolgenden Werktag.

6.2 Versand nach Deutschland, England und Rest EU: Der Versand der Ware erfolgt von Montag bis Donnerstag. Wenn Ihr Auftrag am Montag, Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag vor 12:00 Uhr bei uns eingeht, erfolgt der Versand noch am gleichen Tag. Wenn Ihr Auftrag am Montag, Dienstag oder Mittwoch nach 12:00 Uhr bei uns eingeht, erfolgt der Versand am darauffolgenden Tag. Wenn Ihr Auftrag am Donnerstag nach 12:00 Uhr bei uns eingeht, erfolgt der Versand am darauffolgenden Montag. An Feiertagen erfolgt der Versand am darauffolgenden Werktag.

6.3 Auslieferungen werden im Allgemeinen innerhalb von 24 Stunden nach dem Versand innerhalb der Schweiz durchgeführt (24 – 48 Stunden innerhalb der EU). Es erfolgen keine Lieferungen an Kunden ausserhalb der EU. Nach Übergabe der Ware an den Versandpartner erhält der Kunde die zugehörige Trackingnummer per E-Mail. 

6.4 Da der Versand der Ware in entsprechender Verpackung inkl. Kühlmittel erfolgt und die Kühlung nur für die Dauer des regulären Liefervorgangs bis zum ersten Zustellversuch gewährleistet werden kann, ist es für den Erhalt der Ware in einwandfreiem Zustand unabdingbar, dass die erste Zustellung erfolgreich ist. Der Kunde ist verpflichtet, die ununterbrochene Erreichbarkeit einer empfangszuständigen und empfangsbereiten Person an der Lieferadresse am Liefertag in der Zeit von 7.00 – 12.00 Uhr sicherzustellen. Der Kunde wird ausdrücklich auf die Möglichkeit hingewiesen, dass die Ware an eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse versendet werden kann. Wenn die Ware in der Qualität gemindert oder verdorben ist, weil ein Anlieferungsversuch infolge vom Kunden zu vertretener Umstände gescheitert ist, stehen dem Kunden keine Gewährleistungs-Ansprüche zu.

6.5 Der Kunde verpflichtet sich, die Ware termingerecht am vereinbarten Übergabepunkt zu übernehmen. Erfolgt die Abnahme nicht oder nicht termingerecht, steht es KASPERSKIAN frei, die Ware anderweitig zu veräussern, zu verbrauchen oder zu vernichten. Der Kunde schuldet den Kaufpreis und haftet für sämtliche entstehenden Zusatzkosten, insbesondere für den Rück- oder Weitertransport oder die Entsorgung der Ware.  

6.6 Nutzen und Gefahr gehen bei Übergabe der Ware an den Kunden am Bestimmungsort oder gemäss vereinbarten Incoterms über.

6.7 Ohne anderslautende Vereinbarung erfolgt die Lieferung EXW Susten/CH, Singen/DE bzw. London/GB.

7. Gewährleistung und Haftung

7.1 Der Kunde hat die gelieferte Ware nach der Übernahme am vereinbarten Übergabeort umgehend zu prüfen und allfällige Mängel innerhalb eines Arbeitstages schriftlich anzuzeigen. Nach diesem Zeitpunkt gilt die Ware als vorbehaltlos angenommen und sämtliche Gewährleistungsansprüche sind verwirkt. 

7.2 Jegliche Gewährleistungs- und Haftungsansprüche, insbesondere die Geltendmachung von Schadenersatz, sind soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen.

8. Gerichtsstand und anwendbares Recht

 8.1 Anwendbar ist Schweizer Recht unter Ausschluss der Bestimmungen des Bundesgesetzes über das Internationale Privatrecht (IPRG) sowie des Wiener Kaufrechts (CISG). Gerichtsstand ist der Sitz von KASPERSKIAN. 

8.2 KASPERSKIAN behält sich vor, ihre Rechte auch am Domizil des Kunden oder vor jedem anderen zuständigen Gericht geltend zu machen. 

 

Stand: 21.12.2016